Logo

Viel Handarbeit für das Natureis

Bis die Natureisbahn genutzt werden kann, ist auch während der Saison viel Pflegearbeit nötig. Reinigen, Wässern und das Schneeräumen müssen an der exponierten Lage praktisch täglich durchgeführt werden. Und vielleicht haben Sie sich schon gefragt, wie die Natureisbahn auf der Alp Raguta überhaupt entsteht?

Meistens im Oktober – ganz bestimmt bevor der erste Frost kommt – geht es los. Als erstes werden auf der noch grünen Wiese die Pfähle eingeschlagen.

Begrenzung des Eisfeldes mit Gerüstbrettern. Der Boden wird zum Schutz der Folie mit Messeteppich ausgelegt.

Einlegen der Folie. Damit diese windgerecht ruhig liegen bleibt, wird sie mit ca. 50 wassergefüllten Abfallsäcken beschwert.

Nun kann das Wasser eingelassen werden. Je nach Leistung der Quelle, kann das Füllen der benötigten 150'000 Liter 2 bis 3 Tage dauern. Nun kann man hoffen, dass es möglichst ohne Schneefall schnell zufriert.

weiterempfehlen:
CMS: Redaxo | Umsetzung: summselbrumm